Tilman Queins & Peter Bohn

P.J. VALCKENBERG WEINHANDELSHAUS

Weinkompetenz seit 1786
1786 exportierte unser Gründer Peter Joseph Valckenberg als Erster nachhaltig deutsche Weine und Weinkultur nach Europa, insbesondere nach England. Bald zählten Königshäuser und Herzoge zu seiner Kundschaft. Sein Weinhandelshaus entwickelte sich rasant zum internationalen Import- und Exportunternehmen, das Namen wie Château Margaux, Château Yquem und Joh. Jos. Prüm in aller Welt verbreitete – unsere Inspiration und unser Maßstab bis heute.

DIE P.J. VALCKENBERG GENERATIONEN

Seit über 225 Jahren sind wir Entdecker und Botschafter in der Welt des Weins. Unsere Mitarbeiter sind Enthusiasten, global vernetzt, neugierig und mobil. Sie vertreten großartige Weingüter und erfolgreiche Marken, die sie Ihnen jederzeit und überall gerne präsentieren.

WILHELM GEORG STEIFENSAND

(Sohn von Hans-Joachim und Eleonore Steifensand)

*16.06.1954
Geschäftsleitung von 1988 – 2011

  • 1986 Gründung von Valckenberg International, USA
  • Entwicklung des US-amerikanischen Marktes
  • Entwicklung von Geschäftsbeziehungen und Erweiterungen in Asien, insbesondere China
  • 1995 Erwerb eines 80% Anteils an der Sektkellerei am Turm, Deidesheim-Speyer GmbH

HANS-JOACHIM STEIFENSAND

(Ehemann von Eleonore von Gustedt, Tochter von Gerhard und Elisabeth von Gustedt)

*19.01.1922 +17.08.2005
Unternehmensführung von 1952 – 1988

  • Kundenbetreuung und Unterstützung in den Exportmärkten, vor allen Dingen England und USA
  • 
Seit 1971 Aufbau und Entwicklung des Japangeschäftes mit Suntory

  • Ursprungsbezeichnung: Wormser Liebfrauenstift-Kirchenstück

GERHARD VON GUSTEDT

(Ehemann von Elisabeth von Ewald. Sie war die Tochter von Maria Valckenberg und Dr. Carl von Ewald. Elisabeth von Ewalds Mutter Maria war Nikolaus Valckenbergs Schwester und Elisabeth seine Nichte)

*18.03.1890 +20.04.1952
Unternehmensführung von 1936 – 1952

  • Weiterentwicklung der Exporte, vor allem während des Krieges
  • Wiederaufbau des völlig zerstörten Firmensitzes (1945)
  • Wiederherstellung der Geschäftsverbindungen innerhalb Europas, vor allen Dingen mit Großbritannien und Skandinavien

NIKOLAUS VALCKENBERG

(Sohn von Friedrich Wilhelm Valckenberg und Elisabeth Reinhardt)

*17.10.1861 +29.01.1945
Unternehmensführung von 1887 – 1936

  • Firmierung zur GmbH
  • 1908 Einführung der Marke MADONNA
  • 1909 Deutscher Winzer Kongress am Liebfrauenstift Kreuzgang

FRIEDRICH WILHELM VALCKENBERG

(Sohn von Wilhelm Valckenberg und A.M. Euler)

*14.06.1825 +02.02.1887
Unternehmensführung von 1854 – 1887

  • 1860: Übernahme der Reste der Liebfrauenstift Klostergebäude (der größte Teil wurde im Jahre 1695 zerstört)

FRANZ VALCKENBERG

(Sohn von Wilhelm Valckenberg und A.M. Euler)

*22.10.1820 +17.02.1886
Unternehmensführung von 1848 – 1886

JOSEPH VALCKENBERG

(Sohn von Wilhelm Valckenberg und A.M. Euler)

*29.02.1812 +22.12.1854
Unternehmensführung von 1847 - 1854

WILHELM VALCKENBERG

(Sohn von Peter Joseph Valckenberg und Juliane Vierling)

*03.01.1790 +02.01.1847
Geschäftsleitung: 1825 - 1837, 1837 - 1847 (Alleiniger Geschäftsführer)

  • Abgeordneter
  • Umfangreiche Geschäftsreisen in Deutschland
  • Reisen in verschiedene europäische Länder, Russland, USA, Ägypten und Singapur
  • Weinbergskäufe: Kreuzgang, Kapitelhaus, Klostergarten

      PETER JOSEPH VALCKENBERG

      *02.12.1764 +21.02.1837
      Unternehmensführung von 1786 – 1837

      • Gründung des Unternehmens am 11. Juni 1786 und erfolgreiche Entwicklung
      • Erwarb die Weinbergslagen Kirchenstück, Katterloch und Luginsland in den Jahren um 1808